SAP® MII – Implementierung und Entwicklung

Mit dem zunehmenden Einsatz von SAP-Software bei Groß- und mittelständischen Unternehmen weltweit stieg mehr und mehr die Anforderung, Produktionsdaten aus dem Manufacturing Execution System (MES) in das Enterprise Ressource Planning (ERP) System zu integrieren. Viele MES-Hersteller entwickelten Schnittstellen für die Integration in das SAP ERP-System.

Lighthammer Inc. aus Exton (Pennsylvania, USA) spezialisierte sich auf die Kommunikation mit SAP-Systemen und entwickelte mehrere Möglichkeiten, um mit einem SAP ERP-System zu kommunizieren. Eine native Lighthammer Collaborative Manufacturing Suite (Lighthammer CMS) konnte bidirektional über den Business Connector (BC), den Java Connector (JCo) und den Web Application Service (WAS) mit SAP kommunizieren.

Werbung

Kombiniert mit den Integrationsmöglichkeiten zu verschiedensten MES-Systemen (Integration via Datenbank-Services, Web Services, OPC und weiteren Wegen), bot Lighthammer so eine optimale Integration, die bei jeder Einführung einer Lighthammer-CMS einen schnelleren Return on Investment (ROI) sicherstellte. Denn auch bei komplizierten Prozessen war das Management durch die Integration und die Aufbereitung der Daten in der Lage, schnell und unkompliziert Optimierungsmöglichkeiten zu erkennen und die Optimierungen durchzuführen.

Auch SAP erkannte die Notwendigkeit der Integration von MES-Daten in die ERP-Welt und die Möglichkeiten, die durch die Lighthammer-CMS geboten wurden. Nach mehrjähriger Zusammenarbeit in vielen Projekten wurde die Lighthammer Inc. 2005 von SAP übernommen, und die Lighthammer-CMS der damaligen Version 10.x/11.0 wurde von SAP als xApp unter dem Namen ‚SAP xApp for Manufacturing Integration & Intelligence‘ (SAP xMII) ins Portfolio übernommen. SAP xMII (mittlerweile in der Version 11.5) wurde in den Jahren von 2005 bis 2008 in diversen Projekten weltweit eingesetzt und erfolgreich positioniert.

Das deutssprachige Buch ‚SAP MII – Implementierung und Entwicklung‚ beschäftigt sich mit der Version 12.1 des Produkts SAP MII und ist in seinem Aufbau darauf ausgelegt auch ein Verständnis früherer aber auch folgender Versionen zu wecken.

Zusätzlich dazu verschafft das Buch einen Einblick in SAP MII 12.1 und die Möglichkeiten, welche durch die Integration in das SAP NetWeaver® Composition Environment entstehen (© Copyright 2010. SAP AG. All rights reserved):
SAP MII technische Struktur

Der Author Sebastian Holzschuh läd in seinem Werk dazu ein, nach einer theoretischen Einführung in SAP MII, ein virtuelles SAP MII Projekt zu begleiten und die Projektierung, Entwicklung und Arbeit mit SAP MII zu verstehen. Die dabei präsentierten Techniken wurden bereits in vielen Projekten erfolgreich eingesetzt und zeigen die dynamische Entwicklung von SAP MII Applikationen unter Verwendung modernster Techniken.

Das im Januar 2010 veröffentlichte Fachbuch ‚SAP MII – Implementierung und Entwicklung‚, verlegt von SAP PRESS, ist der beste Einstieg in die Welt um SAP MII. Erfahren Sie mehr unter www.sap-press.de